• Goltsteinstraße 106, 50968 Köln
  • +49 (0) 221 – 999 670 95
  • Mo-Fr: 9:00 - 17:00

DIDKI Vision

Digitale Kompetenz ist der Erfolgsfaktor für Unternehmen der Zukunft, da die digitale Transformation in allen Bereichen der Gesellschaft vollzogen wird. Das DIDKI unterstützt den digitalen Wandel in Wirtschaft, Staat und Gesellschaft, mit passgenauen Lösungen zur Erkennung und Umsetzung digitaler Potenziale.

Digitale Kompetenz

Der Begriff “Digitale Kompetenz” ist omnipräsent und wurde noch nicht einheitlich definiert. Obwohl Experten und Führungskräfte der Wirtschaft höchst unterschiedliche Auffassungen des Begriffes haben, sind sie sich in einem klar: “Digitale Kompetenz” wird der erfolgskritische Faktor für Institutionen und die Gesellschaft der Zukunft.

Dies war der initiale Anlass für Prof. Dr. Thomas Barth, Prof. Dr. Silke Schönert und Dr. Dirk Stein, sich in einem privaten Interessenskreis über den Begriff auszutauschen und ein praxisgerechtes Modell für “Digitale Kompetenz” zu entwickeln. Für die Experten ist die Möglichkeit aller Menschen zur Teilhabe an der digitalen Transformation ein Grundbedürfnis zur Selbstverwirklichung des Menschen.

Letztlich die Definition der Experten:

Digitale Kompetenz kann generell als technologiebezogenes Wissen und die Fähigkeiten verstanden werden, Chancen und Risiken des Einsatzes der Informationstechnologie zur Digitalisierung zu erkennen. Die kritische Bewertung sowie die Umsetzung sind Grundvoraussetzungen, um diesen langfristigen Übergangsprozess der Digitalisierung effektiv, verantwortungsbewusst und ethisch mitgestalten zu können.

Bedeutung des Projekt- und Informationsmanagements für die digitale Transformation

Grundpfeiler für die Gestaltung der digitalen Transformation sind die seit vielen Jahren etablierten Methoden und Werkzeuge des Projekt- und Informationsmanagements.

Diese etablierten Methoden des Projektmanagements sind relevant, da sie grundlegend bedeutsam sind für die Planung, Steuerung und Umsetzung bei der Einführung von Innovationen. Leitende Motive sind hierbei die zeitlich begrenzte und agile Umsetzung, da Innovationszyklen in Wirtschaft und Gesellschaft immer kürzer werden. Dies ist eine der größten Herausforderungen durch die digitale Transformation.

Dabei ist es nicht wichtig, ob die Herausforderungen digitaler oder analoger Natur sind. Denn der Erfolg zukünftiger Geschäftsmodelle wird von der Modernität der angewandten Planungs- und Steuerungsinstrumente maßgeblich beeinflusst.

Menschliches Wissen und Fähigkeiten im Rahmen digitaler Kompetenz

Digitale Kompetenz wird mehrheitlich als entscheidende Grundvoraussetzung angesehen, dem Menschen Wohlstand und Teilhabe an der Gesellschaft der Zukunft zu ermöglichen. Diese Kompetenzen umfassen die effektive und kritische Nutzung sowie Interpretation der Informationstechnologie und die Ausrichtung dieser auf eine bestimmte Zielsetzung. Zielsetzungen in diesem Kontext können aus beruflichen und privaten Motivationen resultieren.

Das könnte Sie auch interessieren…

AGB's | Datenschutzerklärung | Impressum