• Goltsteinstraße 106, 50968 Köln
  • +49 (0) 221 – 999 670 95
  • Mo-Fr: 9:00 - 17:00

Unser Lernkonzept

Unser Lernkonzept basiert auf einem für das Leben und Arbeiten angepassten Innovationsmodell des Massachusetts Institute of Technology (MIT) mit direktem Nutzen für die praktische Anwendung.

Dieses Modell definiert 12 Dimensionen, anhand derer die Innovationskraft einer Organisation gemessen werden kann. Das Originaldokument finden Sie hier. Erklärung der einzelnen Dimensionen:

Innovationen bezüglich des Produkt- und Dienstleistungsangebots müssen zu Kundenmehrwerte führen, damit Kunden die Produkte auch kaufen.

Produktionstechnologien und -plattformen implizieren ein Aggregat an gemeinsamen Komponenten, Fabriziermethoden oder Technologien, die als Baustein für ein Produkt-/ Serviceportfolio dienen (können). Hier kann Innovation geschaffen werden, indem Gemeinsamkeiten in der Produktion ausgenutzt werden, um ein größeres und effektiveres Produktportfolio aufzustellen.

Unternehmenslösungen sind Lösungen für Probleme jeglicher Art des Endkonsumenten. Dies kann durch die Kombination verschiedener Produkte, Dienstleistungen und Informationen erfolgen.

 

Kunden sind alle Individuen oder Organisationen, die die “Produkt- und Dienstleistungsangebote” einer Firma nutzen, um bestimmte Ansprüche zu erfüllen. Innerhalb dieses Segments innovativ zu sein bedeutet neue Kundengruppen anzusprechen oder neue Bedürfnisse bekannter Kundengruppen zu entdecken.

Kundenerlebnisse beinhalten alles, was der Kunde sieht, hört und fühlt, wenn er mit dem Unternehmen interagiert. Erneuerung bedeutet hier, die Präsentation der Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunden zu überarbeiten.

Mehrwertgenerierung wird mit jeglicher Art von Mechanismen gemessen, die eine Firma verwendet, um den Wert ihrer Tätigkeiten zu erfassen. Die Werterfassung kann z.B. durch Identifikation neuer Einkommensströme oder einer Entwicklung neuer Preissysteme erneuert werden.

Produktions- und Geschäftsprozesse sind Konfigurationen von Geschäftstätigkeiten, mit denen interne Operationen erledigt werden. Umgestaltungen sollten hier zu effizienteren/schnelleren Prozessen, oder Prozessen mit einfach besseren Ergebnissen führen.

Die Unternehmensorganisation beinhaltet die Strukturierung einer Firma, deren Partnerschaften sowie deren Arbeitnehmerrollen und Verantwortungen. Beispiele für Innovationen bezüglich dieser Dimension sind die Definition neuer Unternehmensziele, Anreizsysteme, Rollen oder Verantwortlichkeiten.

Die Liefer- und Versorgungskette ist die Kette an Tätigkeiten der Arbeitnehmern, die Güter, Services und Informationen von der ersten bis zur letzten Fertigungsstufe eines Unternehmens leisten. Eine Verbesserung dieser Kette kann durch eine bessere Informationsbereitstellung zwischen den einzelnen Fertigungsstufen, allgemeine Strukturänderungen, oder eine Verbesserung der Kollaborationen zwischen Teilnehmern innerhalb der Organisation erfolgen.

Marktpräsenzpunkte sind die Distributionskanäle, die ein Unternehmen verwendet, um Angebote zum Markt zu bringen. Die Schaffung Neuer sowie eine kreative Nutzung alter Distributionskanäle können zur Erneuerung der Präsenzpunkte beitragen.

Technisches/ Partnernetzwerk: Eine Firma, deren Produkte und  Kunden sind durch ein Netzwerk verbunden, das zum Vorteil der Firma verwendet werden kann. Eine Netzwerkverbesserung sollte zu einer nachhaltigen Werterhöhung der Angebote einer Firma führen.

Die Marke enthält alle Symbole, Wörter oder Markierungen, mihilfe derer Organisationen ein Versprechen an ihre Kunden richten.

 

Quelle: MIT Innovationsradar, Seite 77

Innovationen bezüglich des Produkt- und Dienstleistungsangebots müssen zu Kundenmehrwerte führen, damit Kunden die Produkte auch kaufen.

Produktionstechnologien und -plattformen implizieren ein Aggregat an gemeinsamen Komponenten, Fabriziermethoden oder Technologien, die als Baustein für ein Produkt-/ Serviceportfolio dienen (können). Hier kann Innovation geschaffen werden, indem Gemeinsamkeiten in der Produktion ausgenutzt werden, um ein größeres und effektiveres Produktportfolio aufzustellen.

Unternehmenslösungen sind Lösungen für Probleme jeglicher Art des Endkonsumenten. Dies kann durch die Kombination verschiedener Produkte, Dienstleistungen und Informationen erfolgen.

 

Kunden sind alle Individuen oder Organisationen, die die “Produkt- und Dienstleistungsangebote” einer Firma nutzen, um bestimmte Ansprüche zu erfüllen. Innerhalb dieses Segments innovativ zu sein bedeutet neue Kundengruppen anzusprechen oder neue Bedürfnisse bekannter Kundengruppen zu entdecken.

Kundenerlebnisse beinhalten alles, was der Kunde sieht, hört und fühlt, wenn er mit dem Unternehmen interagiert. Erneuerung bedeutet hier, die Präsentation der Schnittstelle zwischen Unternehmen und Kunden zu überarbeiten.

Mehrwertgenerierung wird mit jeglicher Art von Mechanismen gemessen, die eine Firma verwendet, um den Wert ihrer Tätigkeiten zu erfassen. Die Werterfassung kann z.B. durch Identifikation neuer Einkommensströme oder einer Entwicklung neuer Preissysteme erneuert werden.

Produktions- und Geschäftsprozesse sind Konfigurationen von Geschäftstätigkeiten, mit denen interne Operationen erledigt werden. Umgestaltungen sollten hier zu effizienteren/schnelleren Prozessen, oder Prozessen mit einfach besseren Ergebnissen führen.

Die Unternehmensorganisation beinhaltet die Strukturierung einer Firma, deren Partnerschaften sowie deren Arbeitnehmerrollen und Verantwortungen. Innovationen bezüglich dieser Dimension sind zum Beispiel die Definition neuer Unternehmensziele, Rollen oder Verantwortlichkeiten und Anreizsysteme neu zu definieren.

Die Liefer- und Versorgungskette ist die Kette an Tätigkeiten der Arbeitnehmern, die Güter, Services und Informationen von der ersten bis zur letzten Fertigungsstufe eines Unternehmens leisten. Eine Verbesserung dieser Kette kann durch eine bessere Informationsbereitstellung zwischen den einzelnen Fertigungsstufen, allgemeine Strukturänderungen, oder eine Verbesserung der Kollaborationen zwischen Teilnehmern innerhalb der Organisation erfolgen.

Marktpräsenzpunkte sind die Distributionskanäle, die ein Unternehmen verwendet, um Angebote zum Markt zu bringen. Eine Erneuerung der Präsenzpunkte kann durch die Schaffung Neuer oder kreativer Nutzung alter Distributionskanäle erfolgen.

Technisches/ Partnernetzwerk: Eine Firma, deren Produkte und  Kunden sind durch ein Netzwerk verbunden, das zum Vorteil der Firma verwendet werden kann. Eine Netzwerkverbesserung sollte zu einer nachhaltigen Werterhöhung der Angebote einer Firma führen.

Die Marke enthält alle Symbole, Wörter oder Markierungen, mihilfe derer Organisationen ein Versprechen an ihre Kunden richten.

 

Bedeutung des MIT Innovationsmodells für unsere Seminare

Diese 12 Dimensionen halfen uns bei der Seminarkonzeption, die wesentlichen Punkte für die praktische Anwendung nicht aus den Augen zu verlieren. Denn eine Theorie ist für Sie nur so gut, wie sie in der Praxis anwendbar ist. Und Innovationen bieten erst Mehrwert, wenn sie nicht nur auf dem Papier stehen.

Unsere Präsenzveranstaltungen werden durch Experten mit umfassenden praktischen Erfahrungen und verständlicher Kommunikation zum Erlebnis gemacht. Dabei bleibt der Fokus stets auf der praktischen Anwendbarkeit. Unsere Experten geben ihr über Jahre erworbenes Wissen 1:1 an Sie oder Ihren Unternehmensbereich weiter.

Das könnte Sie auch interessieren…

AGB's | Datenschutzerklärung | Impressum